Willkommen auf der Homepage des Vereins "Kampfkunst Bodensee e.V.".

Wir sind ein noch recht junger Verein, der am 13.11.2007 in Markdorf am Bodensee gegründet wurde. Unsere Aufgabe ist der Unterricht in Selbstverteidigung, mit deren Hilfe jeder Mensch sich in extremen Situationen schützen kann.

Unser Ziel ist die Repräsentation und Popularisierung der Kampfkünste verschiedener Richtungen. Als grundlegende Sportkunstart wird bei uns die altjapanische Kunst Jiu-Jitsu unterrichtet. Wir ergänzen sie mit Techniken verwandter Kampfkünste, wie Ju-Jutsu, Judo, Aikido und Sambo.

Wichtig sind uns Kontakte zu anderen Sportschulen, in denen andere Kampfsportarten - wie Karate, Tae-kwon-do oder Kick-Boxen - ausgeübt werden. Dadurch können wir unser Selbstverteidigungsprogramm mit Elementen dieser Kampfkünste erweitern.

Wir trainieren in einer gemischten Gruppe von Männern und Frauen im Alter ab etwa 15 Jahren, was die Möglichkeit bietet, Erfahrungen mit verschiedenen Trainings- und Sparringspartnern in unterschiedlichen Gewichts- und Altersklassen zu sammeln.

+++ +++ +++ Aktuelle Nachrichten +++ +++ +++


Training in 2019

Aufgrund der Renovierungsarbeiten an der alten BZM Sporthalle (s. Info unten) und der damit verbundenen Änderung der Hallenbelegung, wird unsere Verien in 2019 nur in den ungeraden Kalenderwochen trainieren. Die Trainingszeiten bleiben dagegen unverändert - montags und freitags von 20:00 bis 21:30 Uhr.

Das erste Training im Jahr 2019 findet also am Montag den 14.Januar statt (Kalenderwoche 3). [Mehr über unser Training...]

Renovierung der alten Sporthalle am BZM in 2019

Der ältere Teil der Sporthalle am BZM (der linke Teil der Hallenanlage, wenn man durch den Haupteingang reinkommt) wird in 2019 renoviert und etwas aus- und umgebaut. Dadurch wird dieses Hallenteil in 2019 nicht benutzbar sein und alle Vereine, die bis jetzt in den BZM Hallen trainiert haben, müssen sich die neue Halle teilen. Die Renovierungsarbeiten werden voraussichtlich von Januar bis Dezember 2019 andauern.

Das Landratsamt Bodenseekreis hat die Hallenbelegung für 2019 nun so gestaltet, dass alle Vereine ihre Trainingszeiten beibehalten können, allerdings nur jede zweite Woche trainieren können. Den Vereinen steht es dabei frei, sich untereinander abzusprechen und ihre Trainingseinheiten zusammenzulegen, so dass sie wie gewohnt, jede Woche trainieren können (dann aber eben zwei Vereine in derselben Halle).

Für Interessierte: Bericht über die Sanierungsarbeiten im Südkurier.



+++ +++ +++ +++ +++ +++ +++ +++ +++